Zeigen Sie Kunden Ihr Profil und der Konkurrenz die kalte Schulter

Hand aufs Herz: Wann haben Sie sich das letzte Mal über die Konkurrenz geärgert? Die niedrigen Einstiegshürden in der Branche lassen es zu, dass sich so gut wie jeder Immobilienmakler nennen darf. Mit Folgen für den gesamten Berufsstand. Heute, ist es wichtiger denn je sich von der Konkurrenz abzuheben. Das gelingt vor allem mit einem unverwechselbaren Profil.

Eigentlich macht die Arbeit ja Spaß. Sie helfen Menschen dabei Ihr Traumdomizil zu finden und erleben dabei selbst die unglaublichsten Geschichten. Wäre da nur nicht ständig diese ärgerliche Konkurrenz.

Andere Immobilienmakler, die Kunden unseriöse Versprechungen geben, die Gesetze nicht richtig kennen oder einfach scheinbar immer den richtigen Riecher in der Objektakquise haben.

Machen Sie sich bewusst: Sie stehen nicht alleine mit diesen Herausforderungen und Gedanken. Jeder Makler muss sich früher oder später mit der Konkurrenz auseinandersetzen. Und jeder Makler ärgert sich mitunter auch über den Wettbewerb. Aus ganz verschiedenen Gründen.

Das muss aber nicht sein. Mit ein paar einfachen Mitteln schaffen Sie es, sich von der Konkurrenz abzuheben.

What you see is what you get: Zeigen Sie der Welt Ihre Professionalität & Qualifikation

Leider existieren nach wie vor keine einheitlichen Ausbildungsstandards für Immobilienmakler. Ob Berufserfahrene, Anfänger oder Quereinsteiger – jeder darf sich Immobilienmakler nennen. Lediglich die behördliche Erlaubnis nach §34c der Gewerbeverordnung muss erteilt sein.

Das macht die Einstiegshürden für den Job extrem niedrig. Dementsprechend tummeln sich auch viele unseriöse Anbieter auf dem Markt. Darunter leiden in erster Linie Makler mit abgeschlossener Ausbildung und seriösen Absichten. Schließlich hatte der Berufsstand auch schon einen besseren Ruf.

Wenn Sie sich als professioneller Immobilienmakler von den schwarzen Schafen abheben möchten, dann zeigen Sie den Menschen ganz einfach was Sie zu bieten haben. Haben Sie eine Ausbildung durchlaufen? Dann erwähnen Sie das definitiv in Ihrer „Über mich“-Seite auf der Homepage. Platzieren Sie prominent und für jeden gut erkennbar, die verschiedenen Qualifikationen und Weiterbildungen die Sie durchlaufen haben.

Machen Sie in all Ihren Materialien deutlich, dass Sie ein Experte sind. Sowohl on-, als auch offline. Fragen Sie Kunden nach Feedback & Statements, die Sie veröffentlichen dürfen und nutzen Sie diese. Auch mit einem Blog können Sie Ihren Expertenstatus ausbauen und sich von der Konkurrenz abheben.

Was differenziert Sie als Immobilienmakler von der Konkurrenz?

Je besser Sie die eigene Expertise beweisen können, desto größer wird das Ihnen entgegengebrachte Vertrauen auch sein. Konkret bedeutet das: Kunden die ein Objekt zu verkaufen haben, werden sich ebenfalls eher an einen Immobilienmakler mit guter Reputation und Qualifikation wenden.

Doch auch hier können Sie noch einen Schritt weiter gehen. Überlegen Sie sich wo Ihre Positionierung ist. Welche Leistung macht Sie unverwechselbar? Sobald Sie die Positionierung  gefunden haben, werden Sie nicht müde diese zu kommunizieren.

Haben Sie in Ihrem Portfolio zum Beispiel erstklassige Immobilien, die sich durch Barrierefreiheit auszeichnen und ideal für Menschen mit Gehbehinderung sind? Oder haben Sie sich auf die Vermittlung von Wohngemeinschaften für Studenten spezialisiert? Machen Sie es überall deutlich.

Die Positionierung ist nämlich ebenfalls eine Möglichkeit, den eigenen Expertenstatus zu demonstrieren. Je eindeutiger Sie sich positionieren, desto mehr setzen Sie sich vom Wettbewerb ab.

Verabschieden Sie sich von dem Traum jeden bedienen zu können

Vielleicht denken Sie jetzt: „Aber wenn ich mich spezialisiere verliere ich doch Kunden, die ich ansonsten bedienen könnte.“ Der Gedanke ist nicht abwegig. Sie werden aber viel mehr Kunden verlieren, wenn Sie sich nicht von der Masse der Immobilienmakler abheben und den Menschen zeigen können, warum ausgerechnet Sie der Beste auf dem Gebiet sind.

„Ich habe schon über 500 Studenten erfolgreich ein WG-Zimmer vermittelt und ihnen damit den Start in ein entspanntes Studium ermöglicht“ hört sich doch besser an als „Ich finde für jeden die passende Immobilie“, oder?

Deshalb zeigen Sie wer Sie sind und haben Sie keine Scheu davor, sich auf einen Teilmarkt zu beschränken. Damit profitieren Sie von einer höheren Glaubwürdigkeit und können dem Wettbewerb beruhigt die kalte Schulter zeigen.

 

About the Author Markus Eickelmann

Markus Eickelmann ist Head of Marketing bei Ogulo und verantwortet das weltweite Marketing. Seit über 10 Jahren beschäftigt er sich mit den Themen rund um die Digitalisierung von Unternehmen.

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen